++++ Besuche im Rathaus nur nach telefonischer Terminvereinbarung ++++
++++ Zutritt hat nur, wer nicht infiziert oder nicht in Quarantäne ist ++++

Ein Ärztehaus für Brandis – das ist die Vision, die mit einer Ausschreibung des dafür vorgesehenen Grundstückes in Richtung Wirklichkeit entwickelt werden soll. Das zum Verkauf stehende Areal befindet sich in der Rathausgasse 6. Noch bis 2018 standen hier verschiedene Gebäude, die bereits abgerissen wurden. Auf einer Fläche von insgesamt 1.600 Quadratmetern zur Bebauung sollen außerdem 34 Stellplätze entstehen.

„Hintergrund ist, dass wir auf diesem Filetstück in der Innenstadt eine Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger schaffen wollen. Auf diese Weise können wir die Innenstadt beleben. Dort soll eben nicht ‚nur‘ ein Wohnhaus entstehen“, erklärt Bürgermeister Arno Jesse das Ansinnen. Und mit dem Markt und der Bibliothek im Ratskeller in unmittelbarer Nähe, wäre das eine anstrebenswerte Symbiose.

Die Stadt Brandis möchte gemeinsam mit dem AktivSport SAXONIA e.V. möglichst ab nächster Woche ein Corona-Testzentrum am Markt (Brandis-Treff) eröffnen. Dafür werden dringend zehn bis 15 Helfer gesucht. Diese sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Geöffnet werden soll an verschiedenen Wochentagen sowohl von 8.30 bis 11 Uhr als auch nachmittags 16 bis 18 Uhr. Hinzu kommt noch Zeit, um angefallene Schreibarbeiten abzuarbeiten.

Bevor die Helfer an die Arbeit gehen, werden sie drei Stunden lang geschult, um dann anfangs unter Aufsicht praktisch zu arbeiten. Verdienst: 20 Euro pro Stunde auf Basis eines Honorarvertrages.

Bei Interesse bitte schnellstmöglich und direkt bei Herrn Schramm unter 0151 15631445 melden.

Die Stadtratssitzung am Dienstag, den 30. November findet ab 18.30 Uhr in der Sport- und Mehrzweckhalle in Brandis statt. Unabhängig von ihrem Impf- oder Genesenenstatus werden Besucher und Gäste gebeten, einen tagesaktuellem Corona-Test vorzuzeigen.

Auf der Tagesordnung stehen heute u.a. Informationen zur Kriminalitätsstatistik, zur Sanierung des ehemaligen Ratskellers, die Vergabe der Trägerschaft für die Kitas "Knirpsentreff" und "Klex Mex" in Beucha, um die Verwendung der zur Verfügung gestellten Mittel auf Grund des Gesetzes über die Gewährung pauschaler Zuweisungen zur Stärkung des ländlichen Raumes im Freistaat Sachsen in den Jahren 2018-2021 sowie um einen Antrag auf Änderung des Bebauungsplanes 'Gewerbepark Beucha'.

Da sich die aktuelle Infektionslage in unserer Kita PurzelBaum bisher leider keineswegs entspannt hat, müssen wir unsere Einrichtung auch am kommenden Montag und Dienstag, 22. und 23. November weiterhin schließen.

Aufgrund weiterhin ausstehender PCR-Testergebnisse sowie mehrerer neu hinzugekommener PCR-Testungen erhöht sich die Infektionslage in der Einrichtung rasant. Um das Risiko weiterer Ansteckungen und gesundheitlicher Gefährdungen Ihrer Kinder weitestgehend eindämmen zu können, müssen wir die Einrichtung vorerst bis einschließlich zum 23.11.2021 geschlossen lassen.

Viel ist in den letzten Wochen über geplante Weihnachtsmärkte diskutiert worden – sollen sie stattfinden oder nicht? In unserem Ortsteil Beucha hatte der veranstaltende Heimatverein bereits letzte Woche schweren Herzens entschieden, den Weihnachtsmarkt am Kirchberg abzusagen. Gern hätte der Stadtverein Brandis e.V. unterstützt von der Stadtverwaltung erstmals zur Brandiser Schlossweihnacht in den Schlosspark eingeladen. Doch die Neuansteckungen gehen speziell in Sachsen und auch unserem Landkreis senkrecht nach oben. Dementsprechend nehmen schwere Krankheitsverläufe und auch Todesfälle zu. Die Inzidenz im Landkreis Leipzig beträgt heute 1.064,3 und der Grenzwert für die Normalbettenbelegung in Krankenhäusern war zum gestrigen Tag den 3. Tag in Folge überschritten. Ab dem morgigen Freitag, 19.11.2021 gilt die Überlastungsstufe in Sachsen.

Bis auf Weiteres können Gremiensitzungen der Stadt Brandis (Stadtrat, Ausschüsse, Ortschaftsratssitzungen) von Stadträten, Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen, unabhängig von ihrem Impf- oder Genesenenstatus, nur mit tagesaktuellem Corona-Test oder direkt vor Ort unter Aufsicht getestet, besucht werden. Dementsprechend müssen alle Teilnehmer und Gäste mindestens eine halbe Stunde vorher zu den Sitzungen erscheinen. Die Testkits werden von der Stadtverwaltung kostenlos zur verfügung gestellt..

QR Code Umfrage LeitbildBrandis und Tengen wollen ihre Zukunft nicht dem Zufall überlassen. Beide Städte haben vor einigen Jahren nach umfangreicher Bürgerbeteiligung Leitbilder beschlossen. Viele Projekte und Vorhaben aus den Leitbildern wurden in der Zwischenzeit umgesetzt, neue Herausforderungen haben sich ergeben im Bereich der Digitalisierung und des Klimaschutzes und nicht zuletzt durch die Erfahrungen der Corona-Pandemie. Deshalb sollen die Leitbilder in Tengen (Baden-Württemberg) und Brandis nun aktualisiert werden. Und zwar wieder gemeinsam mit der Bürgerschaft.

Unterstützt durch die Initiative „Es geht LOS“ wollen die Bürgermeister Arno Jesse und Marian Schreier ab November 2021 zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern Erfahrungen der Corona-Pandemie und parallele gesellschaftliche Entwicklungen, wie zum Beispiel den Klimawandel und die Digitalisierung, in ihre bestehenden kommunalen Leitbilder integrieren. Ermöglicht wurde die Zusammenarbeit über das Open Government Netzwerk Deutschland und das Bundesministerium des Innern.

Das Schadstoffmobil wird am Montag, 22. November, 10 bis 12 Uhr am Lindenplatz in Brandis stehen. Am 8. November war dieser Termin aufgrund von technischen Problemen ausgefallen.

 

„Es ist ein riesiger Erfolg, und ich bin sehr stolz“, sagt Bürgermeister Arno Jesse kurz nach der Preisverleihung zu „Ab in die Mitte“ am 11. November in Delitzsch. Insgesamt 49 Kommunen hatten sich in diesem Jahr beworben, 100.000 Euro an Preisgeld waren ausgeschrieben. Und Brandis erhält dem 1. Preis und damit 30.000 Euro, die in das Projekt „Räume des Wissens – Räume des Erlebens: Innenstadt neu aneignen“ fließen können.

Die Innenstadt mit dem Marktplatz soll das Wohnzimmer der Stadt Brandis und seinen Ortsteilen werden – das war die Grundidee für die Bewerbung bei der sachsenweiten Initiative „Ab in die Mitte“. Und genau das passte zu dem diesjährigen Motto für den Wettbewerb: „Lebensraum Stadt: Handel, Wandel, Vielfalt“. In der Begründung der Jury heißt es unter anderem: „Mit ihrem Projektbeitrag wählt die Stadt zusammen mit ihren Akteuren für ihre Mitte einen Multifunktionsansatz, der gerade in Corona-Zeiten vielfach diskutiert wurde – Brandis geht es an!“

 

20211109 Entwurf Erweiterung Oberschule Brandis 3DDie Brandiser Oberschule platzt aus allen Nähten. Die Schülerzahlen steigen und die Stadt kommt um eine Erweiterung der Kapazitäten nicht herum. Bereits bei der Erstellung des Leitbildes für die Stadt Brandis im Jahr 2016 spielte das Thema eine gewichtige Rolle, wie auch im Stadtrat. Denn schon damals wurde mit einem Grundsatzbeschluss zur Entwicklung des Schulcampus‘ eine entsprechende Gangart beschlossen. „Derzeit gehen 545 Schüler an die Oberschule und mehr als die Hälfte davon kommt aus Nachbarkommunen“, erklärt Bürgermeister Arno Jesse. Die Schule in Brandis ist ein Schulneubau, der in drei Teilabschnitten bis 2001 vollendet wurde. Damals lief die Schule zweizügig – also in jeder Stufe gab es zwei Klassen. Im Jahr 2010 wurde bereits ein Anbau mit zusätzlichen sechs Klassenräumen fertiggestellt. Mittlerweile läuft die Brandiser Oberschule bis auf eine dreizügige Klassenstufe vierzügig.

900 Jahre Brandis - Kurzfilm

900 Jahre Brandis Film

Bürgersprechstunde online von Dienstag, dem 26. Oktober 2021

Screenshot BM Sprechstunde

 

 

 

 

 

 

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Dienstag, 30. November 2021, 17 Uhr statt.

Die Brandis App

app logo

„Nähe“ ist in Brandis mehr als ein geografischer Vorteil.

Brandiser Stadtjournal Titel BBSJ 11 2021

  • Weihnachtsmärkte
  • Erweiterung Oberschule

 

 

Amt24 Suchformular

Interner Bereich

Wetter in Brandis