++++ Besuche im Rathaus nur nach telefonischer Terminvereinbarung ++++
++++ Zutritt hat nur, wer nicht infiziert oder nicht in Quarantäne ist ++++

Bürgermeister Arno Jesse startet noch in diesem Jahr wieder mit seinem Café Communale. Nachdem es wegen der Corona-Einschränkungen nicht stattfinden konnte, begrüßt er an jedem ersten Donnerstag im Monat wieder Bürgerinnen und Bürger zum Gespräch in der Bäckerei Keller, Hauptstraße 33 in Brandis. Wer Fragen an oder Anregungen für den Bürgermeister hat, kann die an diesem Tag von 17 bis 18 Uhr wieder direkt „loswerden“. In ungezwungener Runde kann man mit ihm im Café der Bäckerei Keller Fragen zu stadtpolitischen Themen, Sorgen oder Kritik konstruktiv diskutieren.

Aufgrund der steigenden Inzidenz und dem Fakt, dass sie im Landkreis Leipzig gestern fünf Tage über 35 lag, ist das Brandiser Rathaus für den öffentlichen Besucherverkehr ab sofort geschlossen. Dringende Anliegen werden nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung selbstverständlich bearbeitet. Vor allem in den Bereichen des Einwohnermeldeamtes sowie des Standesamtes sollen so Ansammlungen wartender Bürgerinnen und Bürger verhindert werden. Zudem sind Behörden laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung vom 21. September 2021 verpflichtet, die Kontaktdaten der Bürgerinnen und Bürger aufzunehmen, die das Rathaus betreten. Dies geschieht entweder per QR-Code (Corona-Warn-App) oder per Kontakt-Formular.

Ist eine Klärung des Anliegens auch über Telefon, per E-Mail oder postalisch möglich, bittet die Stadtverwaltung darum, diese Möglichkeiten zu bevorzugen.

Die offenen Samstage entfallen bis auf Weiteres.

Die Stadtverwaltung bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für deren Verständnis!

Grillkletterkamin2Ein neues Ausflugsziel ist am Autobahnsee Beucha entstanden: Ab nächste Woche lädt ein Grillkletterkamin zum Freizeitvergnügen ein. Das Unikat, gefertigt von der Cottbuser Firma build a rock GmbH, steht auf der Wiese neben der Betonfläche am Nordufer des Sees – Eingang Kleinsteinberger Straße. Der bei der Herstellung aus zwei Teilen bestehende Kletterfelsen wurde aus Stahlbeton gefertigt, wiegt stolze sechs Tonnen und wurde vor Ort montiert und verspachtelt. „Die wie Gestein anmutende Farbe entsteht durch ein Sprühverfahren mit Silikatfarbe“, erklärt Erbauer, Geschäftsführer und selbst leidenschaftlicher Bergsteiger, Jens Brand. Die verbinde sich durch einen chemischen Prozess mit dem Beton und versiegelt somit die Oberfläche. Damit ist sie dicht und wasserundurchlässig. Brand: „Zum Klettern muss man sich nicht sichern, die Fallhöhe von drei Metern entspricht der in Deutschland geltenden Norm für Spielplätze.“ Ringsherum wurde vorgeschriebener Fallschutz-Kies aufgefüllt. Insgesamt sind rund 15.000 Euro investiert wurden.

Bereits gestern Abend stand das vorläufige Wahlergebnis für Brandis fest. Zur gestrigen Bundestagswahl haben 6.250 Bürgerinnen und Bürger ihre Stimmen abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 79,5 Prozent. Dabei schaffte es die AfD mit 1.562 Erststimmen auf einen Anteil von 25,3 Prozent, gefolgt von der CDU mit 1.305 Stimmen und damit 21,2 Prozent. Die SPD erreichte bei den Brandisern 20,4 Prozent, was 1.259 Stimmen entspricht. An vierter Position konnte sich die FDP mit 643 Stimmen und 10,4 Prozent setzen, gefolgt von DIE LINKE mit 470 Stimmen und 7,6 Prozent und den B 90/ GRÜNE 394 Stimmen und damit 6,4 Prozent.

Ähnlich verhielt sich das Ergebnis bei den Zweitstimmen. Hier konnte die AfD 1.508 Stimmen für sich einnehmen. Das sind 24,4 Prozent. Die SPD kommt mit 1.308 Stimmen auf 21,1 Prozent, die CDU mit 1.107 Stimmen auf 17,9 Prozent. DIE LINKE hat wie in der Erststimme 7,6 Prozent und damit 469 Stimmen. Die FDP erreicht 771 Stimmen und 12,5 Prozent, wogegen die GRÜNEN mit 409 Stimmen auf 6,6 Prozent kommen. Die FREIEN WÄHLER, die unter anderem im Brandiser Stadtrat eine Fraktion stellen, kamen auf 146 Stimmen und 2,4 Prozent.

Tuermchen schwebt einIn den 70er Jahren verschwand das Türmchen des Ratskellers wegen einer Dacherneuerung. Im Zuge der Sanierung des Gebäudes entschieden sich Verwaltung und Stadtrat, dem ehemaligen Rathaus am Markt sein seit seinem Bau Ende des 17. Jahrhunderts markantes Türmchen wieder aufs Dach zu setzen. Auf dem Boden zusammengebaut, wurde das fast zweieinhalb Tonnen schwere Türmchen per Kran hinaufgehievt und fest verankert. Dies ließen sich rund 100 Schaulustige nicht entgehen und staunten nicht schlecht, mit welchem Fingerspitzengefühl Kranführer und Zimmerleute den Turm problemlos "einfädelten".

Der Stadtrat der Stadt Brandis tagt wieder am kommenden Dienstag, 28. Septemberab 18.30 Uhr. Dieses Mal treffen sich die Mitglieder in der Turnhalle am Gymnasium, um die 21 tagesordnungspunkte abzuarbeiten. Zu Beginn gibt es eine Bürgerfragestunde, danach wird über die Bürgerbefragung Interko2 informiert. Aufbauend auf einem breiten Beteiligungsprozess sollen Grundlagen für ein regionales, kooperatives Wohnbauflächen- und Kulturlandschaftskonzept zwischen der Stadt Leipzig und dem Umland erarbeitet werden.

Am Dienstag, den 21. September wird der Ratskeller Brandis nach vielen Jahrzehnten sein ursprüngliches Antlitz wieder erhalten. Nach Beschluss des Stadtrates der Stadt Brandis und der Genehmigung durch die Behörden wird am kommenden Dienstag der Turm wieder in das Dach des Gebäudes integriert. Die Vorarbeiten sind mit Dachdecker- und den Zimmererarbeiten pünktlich abgeschlossen. Der Turm wird an die gleiche Stelle gesetzt, an der er bereits seit Jahrhunderten stand. Dazu wurde bereits bei der Sonntagsmesse des 900-Jahrjubiläums Ende Juni eine Turmkugel mit aktuellen Plänen, einer tagesaktuellen Zeitung und auch Corona-Utensilien als Zeitkapsel gesegnet und in den Turm eingebaut. Die gesamte Konstruktion wird fertig – bis auf den unteren Ziegelanschluss – in den Dachraum eingebaut. Danach erfolgen nur noch die Anschlussarbeiten des Dachdeckers zur Fertigstellung der Arbeiten. Der Einbau des Turms soll am 21. September ab 15 Uhr erfolgen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt. Dafür wird die Straße am Markt gesperrt.

LebensartEin Shopping-Erlebnis der besonderen Art kann man dieses Jahr wieder bei der LebensArt genießen. Die findet vom 10. bis 12. September auf dem Areal rund um das denkmalgeschützte Schloss Brandis statt. Aktuell laufen die Vorbereitungen für die LebensArt beim Lübecker Veranstalter Das AgenturHaus GmbH auf Hochtouren, wie die Organisatoren vermelden.

„Einen wunderschönen und entspannten Tag im Freien“, verspricht Kevin Holstein, der als Projektleiter die LebensArt vor den Toren Leipzigs federführend leitet. Dabei setzt er auf das spannungsreiche Zusammenspiel der historischen Kulisse von Schloss Brandis und der besonderen Atmosphäre in dem verwunschenen Park, der unwillkürlich an Dornröschen erinnert. „Das umfangreiche Shoppingangebot rund um Garten, Wohnen und Lifestyle lässt sich in dem üppig bewachsenen Schlosspark besonders gut darstellen. Prachtvolle Pflanzen und neues Mobiliar integrieren sich aufs Feinste und zeigen, wie schön auch der Außenbereich zuhause gestaltet werden kann“, findet der Projektleiter. Kulinarische Leckereien und ein großes Angebot in Sachen Mode und Schmuck ergänzen das Portfolio der LebensArt.

Wer es von Montag bis Freitag nicht schafft, Wege im Rathaus zu erledigen, kann das wieder am 28. August an einem Samstag tun. Das Brandiser Rathaus hat jeden vierten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Ansprechpartner sind in dieser Zeit im Bau-, Gewerbe- und Ordnungsamt, Einwohnermelde- und Standesamt, im Gebäude- und Liegenschaftsamt sowie im Fachbereich Finanzen und im Hauptamt zu finden.

Bürgerinnen und Bürger werden darauf hingewiesen, dass die jeweils gültigen Corona-Regeln einzuhalten sind.

Bürgersprechstunde online von Dienstag, dem 28. September 2021

Screenshot BM Sprechstunde

 

 

 

 

 

 

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Dienstag, 26. Oktober 2021, 17 Uhr statt.

Die Brandis App

app logo

„Nähe“ ist in Brandis mehr als ein geografischer Vorteil.

Brandiser Stadtjournal Titel BBSJ 10 2021

  • Grillkletterkamin lädt ein
  • Ratskeller mit Türmchen

 

 

Amt24 Suchformular

Interner Bereich

Wetter in Brandis