Interkommunale Zusammenarbeit startet in die nächste Runde! Nachdem sich die Städte und Gemeinden Borsdorf, Brandis, Großpösna, Naunhof, Belgershain und Parthenstein im Rahmen eines Letter of Intent (LOI) zur interkommunalen Zusammenarbeit und zur Etablierung der Region „Partheland“ verständigt haben, treffen sich nun alle Stadt- und Gemeinderäte der Kooperationskommunen zur Information über die aktuelle Vorgehensweise im Projekt in einer ersten gemeinsamen Sitzung. In dem Zusammenhang kommt ein weiterer Partner zur Region Partheland hinzu: Ein Vertreter der Gemeinde Machern wird an diesem Abend den LOI unterzeichnen. Damit tritt die Kommune ebenfalls der interkommunalen Zusammenarbeit bei.

Mit der Steuerung und Begleitung dieses Kooperationsprozesses wurde die beratungsraum GmbH als externes Beratungsunternehmen beauftragt. Um nun über den bisherigen Werdegang sowie die weitere Vorgehensweise im Projekt zu berichten, kommen die Stadt- und Gemeinderäte zur „Räteversammlung Partheland“ am Donnerstag, 26. September 2019, 17 Uhr, im Bürgersaal im Stadtgut Naunhof (Markt 6, 04683 Naunhof) zusammen.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Informationsveranstaltung eingeladen, um mehr über das Projekt „Partheland“ zu erfahren. Weitere Informationen sind außerdem auf der Internetseite zur interkommunalen Zusammenarbeit unter www.partheland.de (ab 26. September) zu finden.

Im weiteren Verlauf des Projektes werden die Räte und auch die Bürgerschaft einbezogen, um gemeinsam zu klären, wie durch die Zusammenarbeit die Zukunftsfähigkeit und Attraktivität der Region nachhaltig verbessert werden kann.